Nägel richtig lackieren 

Nägel lackieren wird mit unseren

Profi Tipps ganz leicht


Der richtige Lack für Ihre Fingernägel

Gepflegte Hände sind ein absolutes Muss im täglichen Umgang mit anderen Menschen, die Fingernägel sind dabei ein entscheidendes Kriterium.
Wichtig ist, dass schöne, gepflegte Fingernägel nicht immer langweilig und bieder aussehen müssen.

Mit buntem Nagellack und tollen Nail Art-Effekten können Sie Ihren Fingernägeln ganz neuen Look verpassen. Wie Sie Ihre Fingernägel richtig lackieren und welcher Lack dabei am besten zu Ihnen passt, erfahren Sie in unseren Tipps!


Mit welchem Nagellack sehen meine Fingernägel toll aus?

In erster Linie sollte der Nagellack dem eigenen Hautton schmeicheln. Wer einen gebräunten Teint hat, dem steht fast jeder Lack. Hellhäutige sollten lieber warme Töne verwenden. 

Tipps für die Länge Ihrer Fingernägel: Damit der Nagellack aber auch besonders gut wirkt, ist es wichtig auf die Form zu achten. Kurze Fingernägel kommen in dunklen Tönen richtig gut zur Geltung, helle Farben lassen kurze Finger und kleine Hände optisch länger und größer wirken.

Die Wahl des richtigen Nagellacks ist entscheidend
(Abb.: Horst Kirchberger)

Unterlack und Überlack sind notwendig!




Ist Unterlack und Überlack beim Nägel lackieren überhaupt nötig?

Ein klares Ja! Auch wenn es immer mehr Aufwand beim Nägel lackieren erfordert - nur so kann man die Haltbarkeit der Lacke an Händen und Füßen vor Kratzern, schneller Abnutzung und Absplittern schützen.

Und Schutz kann nicht nur praktisch sein, sondern auch schön: Highlight-Effekte sind starke Pro-Argumente. Ob Ihre Fingernägel auf Hochglanz poliert werden oder ermatten sollen - der Überlack ist unverzichtbar für die perfekte Maniküre. Der Unterlack ebnet kleine Rillen und lässt den darauffolgenden Lack viel besser auf die Fingernägel auftragen.

Unsere Tipps: So werden Ihre Fingernägel zum absoluten Hingucker

Neuer Clou: Nagellack wird ab sofort auf das Augen-Make-up abgestimmt. Zu smaragdfarbenem Lidschatten wählt man Nagellack in einem Grünton oder bei nachtblauem Eyeliner wird der Lack in dunkelblau ergänzt.

Nail Art bleibt weiterhin im Trend, aber wesentlich zurückhaltender in der Ausführung. Beim Nägel lackieren stehen hier besonders zarte Linien im Vordergrund. Aber Vorsicht, Nail Art kann auch schnell sehr billig aussehen. Also unbedingt von einem Experten machen lassen und seine Tipps befolgen.

Den Nagellack auf das Augen Make-up abstimmen


So hält der Nagellack lange und bleibt schön

Wichtigste Regel: Niemals nach einem langen Bad die Nägel lackieren. Denn da sind die Nägel zu aufgequollen und der Lack platzt später ab!

Ein besonders haltbares Ergebnis erzielt man bei professionellen Nageldesignern, die mit Shellac, einem UV-Licht-gehärteten Gelpoliermittel, arbeiten. Fast genauso gut, aber für zu Hause, sind Gel-Nagelsets, für dessen Aushärtung Sie aber eine spezielle LED-Lampe brauchen.


Nagellack richtig auftragen, so geht's



Nägel richtig lackieren - unsere Tipps:

Ob in Ruhe oder Hektik – den Nagellack sauber aufzutragen ist nicht immer so einfach. Damit der Lack auch auf den richtigen Platz kommt, nur mit einem sparsam getränkten Pinsel den Nagellack auftragen. Mit diesem dann in der Mitte des Fingernagels eine Linie streichen und anschließend zwei weitere an den beiden Seiten des Nagels.

Auch der richtige Griff ist entscheidend: Die Kappe liegt zwischen Daumen und Mittelfinger und der Zeigefinger obenauf, um die Streichbewegung besser kontrollieren zu können. Falls doch etwas danebengeht, kann der Lack mit einem Nagellack-Korrekturstift gezielt entfernt werden.